Hormone – unser Informationssystem

Kundalini Yoga für das Hormonsystem mit Prabhu Prakash Kaur am Dienstag den 25. Oktober und 8. November 2016 um 20h15

wirkung-von-yoga-auf-die-hormone

Es gibt viele Arten von Hormonen im Körper, die allesamt als Botenstoffe zusammenarbeiten. Sie signalisieren unserem Körper wenn und wann etwas zu tun ist. Dazu gehören die Emotionen und mentale Stabilität.

Gerade wenn der Hormonhaushalt nicht im Gleichgewicht ist, spüren wir die Auswirkungen. Einige der häufigsten Symptome sind Hautprobleme wie trockene Haut, Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen. Viele Menschen beklagen auch Stimmungsprobleme, Schlaflosigkeit, geringe Libido und Müdigkeit. Kopfschmerztabletten, Schlaftabletten, Antidepressiva und andere Mittel können diese Probleme vielleicht temporär einschränken, aber nicht der Ursache entgegenwirken.

Hormonestörungen beeinflussen unser äußeres und unsere Gefühle. Die gute Nachricht ist, dass unser Körper immer wandlungsfähig ist. D.h. er kann in den meisten Fällen wieder ins Gleichgewicht kommen und sich regenerieren. Und gerade Kundalini Yoga kann helfen den Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Durch Yoga Übungen können wir die endokrine Funktionen in unserem Körper stimulieren. Das funktioniert indem durch die Asanabewegungen Druck und Druckentlastung auf bestimmte Drüsen ausgeübt wird.

Kursleiterin: Prabhu Prakash Kaur
Kundalini Yoga Lehrerin und Heilpraktikerin

€ 15.–, 3 Punkte oder Monatskarte

Kommentar verfassen