Live Sadhana am 18. Februar mit Karambir Singh

Sonnenblume im SommerGemeinsam den Tag beginnen mit Live Musik und wunderbarer Meditation. Auch so kann ein erholsamer Sonntag starten.

Es ist die wohl wichtigste Zeit des Tages – der Morgen. Wie du ihn begehst, bestimmt maßgeblich, wie du dich den ganzen Tag über fühlen wirst. Denn: Heute ist der erste Tag deiner Zukunft. 

Wenn du den Morgen mit Kaffee beginnst, gleich dein Smartphone zur Hand nimmst und deine Mails und Social Media Kanäle checkst, womöglich noch völlig gestresst versuchst, pünktlich zur Arbeit zu kommen, dann ist es Zeit für Sadhana.

Ein Sadhana (spirituelle Disziplin) ist wie eine Liebesgeschichte, die du mit deinem inneren Selbst eingehst. Es ist die tägliche physiche und psychische Pflege deines Geistes, der mit der täglichen Morgenroutine immer klarer, frischer und geordneter wird. In vielen Traditionen, wie z.B. dem Hinduismus, Yoga, Ayurveda oder auch Okkultismus, werden Rituale am Morgen durchgeführt, um den Segen des Tages zu empfangen. So simpel die morgendliche Praxis auch sein mag – sie kann dein Leben von Grund auf verändern.

“Am Morgen zum Sadhana aufzustehen, ist eigentlich ein ganz und gar eigennütziger Akt. Es ist gut für unsere persönliche Stärke, für unsere persönliche Intuition, unsere persönliche Flexibilität, unsere Selbstdisziplin und nicht zuletzt für unser eigenes Wohlbefinden.” (Yogi Bhajan)

Kommentar verfassen