Numerologie für 2012 von Shiv Charan Singh

Dies sind einige Worte zur Numerologie des kommenden Jahres: 

Die 12 von 2012 ergibt 12 = 3,
und 2012 = 5

Zuerst zur 3:
Die Themen sind: Gleichheit, Respekt, Wertschätzung und Aktion, usw.

Der Schwerpunkt liegt darauf, Themen wie “sich um sich selbst zu kümmern“ und “die eigene Wertschätzung“ ins richtige Gleichgewicht zu bekommen. Die Probleme dabei könnten aus der 2 in der 12 herrühren. Angesichts der wirtschaftlichen Spannungen könnte das

Depression, Armut, Armutsbewusstsein bedeuten. Es könnte auch bedeuten, der Opfermentalität und der Wut Energie und Macht zu geben.

Und all dies geschieht auf einer primären Ebene, einer Ebene, wo es ums Überleben geht [denn es findet in der 1/9 Achse statt]. Die Empfehlung lautet, die Bedeutung von Kummer und Trauer neu zu definieren. “Sadness is not badness“, also “Traurigkeit ist nichts Schlechtes“, aber was ist deine Neu-Definition von Traurigkeit?

Ich schlage das Wohlstandsmantra: “Har Har Har Har Gobinde“ …usw.… vor

Am 31. Dezember 2011 werden wir eine “Celestial Communication“ mit diesem Mantra machen. Du kannst Deine eigene “Celestial Communication“ kreieren. Einige von Euch möchten diese Übung womöglich in den darauffolgenden 40 Tagen fortführen, und sie in Euren Yogakursen mit anderen teilen.

2012 = 5

Die Themen sind: Verbindungen, Gleichgewicht, Ausgeglichenheit, Umkehrungen, Paradox, Veränderung, Wechsel, Austausch, usw. Es ist eine Zeit in der die Dinge sich womöglich umkehren. Nicht nur die Zeit oder der Raum, sondern sogar das Bewusstsein.

Momente der jähen Inversion/Umkehr, wenn die Dinge zum Gegenteil dessen werden, was sie waren. Ich konzentriere mich auf das Selbst = die Regulierung der 5 emotionalen Kräfte.

Dies im Fokus wird einen Einfluss haben auf:

– deine Gunas und deine Handlungen – 3
– deine Persönlichkeit, Projektion, Psyche, Chakras – 7

und wird deshalb auch ein “Wieder-Ausbalancieren“ (engl. re-balancing) deiner 10 Spirituellen Körper bewirken.

Und hier kommt das Thema des Gesamtjahres:

Beanspruche den Mut, all das, was du gelernt hast, nun auch zu praktizieren. Mit diesem Mut, stehe aufrecht vor dem Spiegel. Lerne, all das zu würdigen, was du dort gespiegelt siehst. Lass es Transparenz und eine neues Gleichgewicht bringen [Equilibrium] Und möge dein eigenes Licht in der Welt bekannt sein.

Dieses Zitat von Yogi Bhajan kam gerade zur rechten Zeit:

„Was soll ich tun?“ Du weißt bereits, was du tun sollst. Frage nicht danach! Das ist dein schwächster Moment, denn du gewährst Penetration in deiner Psyche. Du gewährst Feinden einen Weg, um reinzukommen. Du erschaffst eine Bruchstelle.
© Die Lehren von Yogi Bhajan, 11. Juli 1984

Mehr Infos zu Shiv Charan Singh und Karam Kriya findest Du hier.

 

 

Liebe und Segensgrüße für alle

 

Shiv Charan Singh

 

im Dezember 2011

 

Ein Gedanke zu „Numerologie für 2012 von Shiv Charan Singh

Kommentar verfassen