After Work Meditation Pfingsten – Ende Juni 2016

UnbenanntAfter Work Meditation

Freitag, 17:00 -18:00 Uhr

Pfingsten – Ende Juni 2016

Thema: Kommunikation – 5. Chakra

20. Mai: Meditation für effektive Kommunikation

Diese Meditation macht die Sprache effektiv und stärkt die Fähigkeit zum Ausdruck der eigenen Gedanken

Mantra: Ra Ra Ra Ra , Ma Ma Ma Ma Sa Sa Sa SatHari Har Hari Har

Zeit: 31 Min.

27. Mai: Meditation, um aus dem Gefühl der eigenen Vollständigkeit heraus zu kommunizieren

Diese Meditation lässt Dich in das Gefühl von Vollständigkeit eintauchen. Wenn du aus diesem Gefühl heraus sprichst, erzeugst du Vertrauen. Vertrauen führt zu starken Beziehungen.

Das Geschenk dieser Übungen ist die Macht des Vak Siddhi, wodurch du ein Gefühl für die subtilen Wurzeln und Wirkungen des Klangs erhältst. Du erlernst und erfährst den Klang der Dinge und den subtilen Klang des Bewusstseins, aus dem alle Klänge entstehen“ Yogi Bhajan

Mantra: Wha Wha He He

Wha Wha He He

Wha Wha He He Guru

Zeit: 31 + 3 + 3 Min.

03. Juni: Meditation für bewusste Kommunikation und zum Erfahren des Naad

Mit dieser besonderen Meditation rufen wir die Kraft des Naad – des Klangstromes – an, damit sie unserem Gehirn und unserem Geist eine neue Struktur verleiht. Die Körperhaltung ist aufgrund ihrer Form und Meditationstechnik sehr wirkungsvoll. Sie wirft ein Licht auf zahlreiche alte Praktiken, in denen Menschen heilige Texte auf eine Weise lasen, die eine tiefe Transformation ermöglichte.

YB sagt dazu Die Macht einer Person liegt in ihrem Wort. Wenn das Wort richtig gebildet, richtig projiziert und richtig im Nullpunkt platziert wird, ist der Sieg garantiert.

Mantra: Say Saraswati Sar-rang

Zeit: 23 + 8 Min

10. Juni: Meditation für positive Kommunikation

Das richtige Wort zur richtigen Zeit läßt Kommunikation klarer zu

Mantra: Sate Nam, Sate Nam, Sate Nam, Ji

Wahe Guru, Wahe Guru, Wahe Guru Ji

Zeit: 31 Min.

17. Juni: Meditation für die Fähigkeit zuzuhören und gleichzeitig zu

reflektieren

Wenn Du Dich selbst nicht hören kannst, dann kannst Du auch andere nicht hören. Wenn Du anderen oder einer Situation nicht zuhören kannst, wird es kein gegenseitiges Verständnis geben und das Leben läuft aus dem Ruder.

In dem Moment, wo Du anfängst zu meditieren, wird Dein Geist anfangen, mit Dir zu sprechen. Versuche zu hören, was Dein Unterbewusstsein Dir sagt und versuche es zu verstehen.

Mantra: Wahe Guru Wahe Guru

Wahe Guru Wahe Jio

Zeit: 31 Min

24. Juni: Meditation, um das Beten zu lernen

Das Gebet ist die Kommunikation zwischen Dir und Deinem höheren Selbst. Es geht um den Kern der Stille, der tief in Dir verborgen ist. Erreichst Du diesen Kern, kannst Du Dich im schöpferischen Fluss des Unendlichen bewegen. Wenn sich Dein Herz beim Gebet öffnet, dann entfaltet sich seine gesamte Wirkung.

Das Gebet ist ein Wunsch, einen Zustand zu erreichen, der frei von Wünschen und Begierden ist. Worte allein machen ein Gebet noch nicht vollständig. Erst durch innere Einstimmung wird es vollständig.

Mantra. ohne, in Stille

Dauer: 31 Minuten

Kommentar verfassen