2Gplus-Regel

Aktuell gilt im Zusammenhang mit Corona die 2Gplus-Regel für den Zugang zu Yogastunden; d.h. es dürfen nur Geimpfte oder Genesene mit einem zusätzlichen Testzertifikat teilnehmen. Der Test kann auch ein zugelassener Selbsttest sein, der unter Aufsicht durchgeführt wird.
Dafür brauchst du:
• entweder deinen Impfnachweis (die Zweitimpfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen)
• oder einen offiziellen Nachweis, dass du Corona hattest und genesen bist
Dazu brauchst du auch einen negativen Corona-Test Nachweis (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder Schnelltest nicht älter als 24 Stunden) oder kannst dich unter Aufsicht vor Ort testen (dann unbedingt einen zugelassenen Selbsttest mitbringen).
Die Sicherheits- und Hygiene-Maßnahmen werden weiter eingehalten. Im ganzen Zentrum müssen wir FFP2-Masken tragen, aber auf der Yogamatte dürfen wir sie abnehmen 🙂
Momentan dürfen wir keine Hilfsmittel zur Verfügung stellen. Deswegen bring mit, was du für deine Yogapraxis brauchst (Sitzkissen, Decke, eigene Yogamatte oder ein Handtuch für die Yogamatte im Zentrum, etwas zum Trinken usw.).
Was du noch wissen solltest: Teilnahme ist zur Zeit nur möglich mit Anmeldung (entweder online oder vor Ort wie früher).

Ausnahmen: Von Testpflicht bei 2 G plus befreit

Dreimal geimpfte Menschen sind in Bereichen, in denen 2 G plus gilt, weitestgehend von der Testpflicht befreit – und zwar neuerdings schon ab dem Tag der Auffrischungsimpfung. (Zuvor musste die Booster-Impfung mindestens zwei Wochen zurückliegen.)

Die Testpflicht entfällt nun auch für Menschen, die zweimal geimpft sind, danach aber eine Corona-Erkrankung überstanden haben.