FAQ

Warum tragen Kundalini-Yogalehrer weiße Kleidung?
Dafür gibt es verschiedene Gründe. Zum Beispiel: Weiß ist die einzige Farbe, diealle anderen in sich vereint. Sie strahlt so hell wie Licht und soll unshelfen, das Licht in uns selbst zu finden. Aber natürlich kann man Yoga auch inandersfarbiger Kleidung üben.

Was hat es mit dem Turban auf sich?
Der Turban übt sanften Druck auf den Kopf aus, um bestimmte Akupressurpunkte anzusprechen. Er bringt also Energie in Bewegung und unterstützt dadurch die Wirkung der Yoga-Übungen.

Ich habe noch nie zuvor ein Mantra gesungen. Warum sind Mantras ein Teil des Yoga?
Richtig praktiziert, hat das Mantra-Chanten eine kraftvolle Wirkung. Es löst Spannungen und hilft, sich zu konzentrieren. So kommt man wie von selbst in einen Zustand der Meditation, in dem Alltagssorgen ganz weit weg sind.

Wann merke ich die ersten Effekte des Kundalini Yoga?
Die meisten merken schon nach der ersten Stunde, dass sich etwas getan hat. Aber es gilt: Je länger man übt, desto größer die Wirkung.

Ich habe eine Grunderkrankung. Kann ich trotzdem Yoga üben?
Das hängt von der Art der Erkrankung ab. Am besten sprichst du mit deinem Arzt darüber.

Manche Haltungen finde ich schwierig. Was mache ich, wenn ich sie nicht so umsetzen kann wie die anderen?
Es geht nicht darum, Höchstleistungen zu bringen und besser als alle anderen zu sein. Es geht um dich selbst. Übrigens ist die innere Haltung wichtiger als die äußere: Mit Hingabe und ruhigem Geist zu üben ist häufig besser, als perfekt, aber verbissen und unkonzentriert in einer Position zu verharren.

Du hast weitere Fragen? Schreib uns!